-

TRAM2000

Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA) - News

letzte Aktualisierung: 20. August 2004

-

Bombardier Niederflur-Gelenktriebwagen weilte zum Testeinsatz in Bochum

-

Lange Zeit schien es als ob man bei der BOGESTRA davon ausgeht, dass die Niederflurwagen genau so lange halten wie die damaligen Standardwagen, die fast 40 Jahre auf den Buckel hatten - und dann immer noch betriebsfähig verkauft werden konnten. Mittler Weile haben sich nun auch schon die ersten M-Wagen in Richtung Schrottplatz verabschiedet, die ersten Niederflurwagen sind seit etwa 11 Jahren im Einsatz. Man kommt also auch bei der BOGESTRA nicht umhin, sich Gedanken über neue Niederflur-Triebwagen zu machen.

Foto: © T. Rack

Im März / April weilte nun ein Triebwagen vom Typ "Flexity Outlook" der Firma Bombardier in Bochum. Der Triebwagen trug zwar keine Fahrzeugnummer, dafür aber die Symbole der BOGESTRA und des Verkehrsverbundes VRR. Ausschließlich Nachts absolvierte er Test- und Probefahrten im Bereich Rottmannstraße - Punges Feld Heinrichstraße, sowie zwischen den Betriebshöfen in Bochum und Gelsenkirchen. Bei dem Typ handelt es sich ein Fahrzeug, wie es bereits nach Lodz in Polen geliefert wurde. Da auf dem Gebiet der BOGESTRA nur in Wanne-Eickel eine Wendeschleife zur Verfügung steht, hier aber noch keine Niederflurwagen eingesetzt werden können, gestalteten sich die Testfahrten mit dem Einrichtungswagen auf Bochumer Gebiet sehr aufwändig. Weder über das Ergebnis, noch ob weitere Fahrzeuge anderer Firmen getestet werden, ist nichts bekannt.

Foto: © T. Rack

Der Triebwagen wurde bei den Bombardier-Werken in Wien Floridsdorf (ehemals Lohner) gebaut und ist Teil einer 18 Fahrzeuge umfassenden Serie die für die türkische Stadt Eskisehir bestimmt ist. Neben Lodz (Polen) und Linz (Österreich) sind 55 gleichartige Fahrzeuge auch in Istanbul (Türkei) im Einsatz.

Foto: © T. Rack

-

-