-

TRAM2000

aktuelle Informationen und Updates - Monat Februar 2020

-

 

22.02.2020 - Würzburg - Seiten komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert

Die Straßenbahn in Würzburg war einer der ersten Betriebe die Niederflurkomfort im Straßenbahnbetrieb anbieten konnten. Dennoch sind hier auch heute noch klassische DÜWAG-Gelenktriebwagen im Einsatz. Wenig bekannt ist das es zu Zeiten der beiden deutschen Staaten hier Bestrebungen gab Tatrawagen zu beschaffen. Aus nachvollziehbaren Gründen hat sich das aber zerschlagen. Eine Neubeschaffung von Straßenbahnwagen ist jedoch dringender den je. Um sich zu orientieren fuhr der ARTIC Niederflurwagen nach der Messepräsentation 2014 in Berlin im September zur Probe auf dem Netz der Würzburger Straßenbahn. Danach ging er zu seinem Heimatbetrieb ins finnische Helsinki. Im Jahr 2018 trennte sich der Verkehrsbetrieb in Helsinki von den beiden Prototypen und die Wagen gelangten zur Meterspurstraßenbahn von Schöneiche. Nach einer Ausschreibung sollen nun ab 2022 Neufahrzeuge nach Würzburg geliefert werden. Hersteller der 18 Niederflurwagen ist die Firma Heiterblick in Leipzig.
Wir haben heute die Seiten von Würzburg komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert. Außerdem sind die Foto-Galerien komplett aktualisiert und mit neuen Bildern vervollständigt. In vier Galerien befinden sich nun insgesamt 108 Bilder im 600er Format.

 

Der GT-E Triebwagen 210 verlässt am 18. März 2010 als Linie 1 nach Sanderau den gleichnamigen Betriebshof in der Friedrich-Spee-Straße. Er trägt eine Vollwerbung für das typische Würzburger Hofbräu. Dieser Typ war der erste mit Niederfluranteil.     Foto: © Torsten Rack

 

 

Die sehr klobig wirkenden Niederflur-Gelenktriebwagen vom Typ GT-N sind zu 100% niederflurig. Triebwagen 252 ist hier auf der Linie in der Frankfurter Straße unterwegs zum Hauptbahnhof. Er trägt eine Vollwerbung für die KUPSCH Frischemärkte.     Foto: © Torsten Rack

 

 

Noch immer nicht verzichtbar sind die noch vorhandenen DÜWAG GT8 Gelenktriebwagen. Eine Würzburger Besonderheit sind die linksseitig angeordneten Türen, obwohl es sich nur um Einrichtungswagen handelt. Der mit Sammelwerbung versehene Triebwagen 245 hält hier am 19. März 2010 als Linie 4 nach Sanderau an der (H) Sieblodmuseum.     Foto: © Torsten Rack

Würzburger Versorgungs- und Verkehrs GmbH   offizielle Seite
TRAM2000 Würzburg (D)
Webversion
    TRAM2000
Würzburg (D) Liniennetz Mobilversion
TRAM2000
Würzburg (D) Fahrzeugpark Mobilversion
TRAM2000
Würzburg (D) Tickets & Tarife Mobilversion
TRAM2000
Würzburg (D) Links
Mobilversion





02.02.2020 - Hagen - Seiten komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert

Die Hagener Straßenbahn hat ihren Schienennahverkehr bereits 1976 eingestellt. Bis heute ist das nicht unumstritten und immer wieder mal flammt die Wiedereinführung der Straßenbahn in der Stadt auf. Heute betreibt das Unternehmen das den Begriff Straßenbahn noch immer im Namen trägt lediglich einen Omnibusbetrieb in der Stadt. Wir haben heute die Seiten dieses Betriebes aktualisiert und den ehemaligen Fahrzeugpark aufgearbeitet. Die Seiten sind nun auch für mobile Endgeräte optimiert.

 

 

Der ehemalige Hagener Verbandstriebwagen 337 ist heute mustergültig restauriert auf der Musumsstrecke in Wuppertal Kohlfurt. Das Bild zeigt ihn am  22. September 2013 an der (H) Greuel, beschildert als Linie 11 nach Hagen Markt.     Foto: © Torsten Rack


Hagener Straßenbahn AG (HST)   offizielle Seite
TRAM2000 Hagen (D)
Webversion
    TRAM2000
Hagen (D) Liniennetz Mobilversion
TRAM2000
Hagen (D) Fahrzeugpark Mobilversion
TRAM2000
Hagen (D) Tickets & Tarife Mobilversion
TRAM2000
Hagen (D) Links
Mobilversion