-

TRAM2000

Thüringer Wald- und Straßenbahn Gotha GmbH - Fahrzeugpark

letzte Aktualisierung: 27. September 2018

-

Bitte wählen Sie die gewünschte Typenliste mit dem entsprechenden Klick in der folgenden Übersicht aus. Einen allgemeinen Abriss zum Straßenbahn-Fahrzeugpark der Straßenbahn Gotha finden Sie unter dieser Übersicht.

Diese Seite ist für mobile Empfangsgeräte optimiert!
Die aktiven Listen sind im neuen Design fertig gestellt. Fehlende Listen werden zu einem späteren Zeitpunkt online gestellt. Die Bebilderung der einzelnen Listen erfolgt parallel mit der Umstellung der dazugehörigen Fotolisten nach und nach.
Alle Bilder und Daten sind urheberrechtlich geschützt. Das kopieren ist nur für den privaten Gebrauch zulässig. Jede Veröffentlichung in elektronischen- und / oder Printmedien ist ohne schriftliche Zustimmung von TRAM2000 unzulässig und wird von uns ausnahmslos verfolgt!
- -
- Be 4/6  - Gelenktriebwagen mit NF-Mittelteil (ex. BLT Basel / Schweiz)
- -
Be 4/8 - Gelenktriebwagen mit NF-Mittelteil - TW-204 (...) bis TW-252
- -
- KT4D / KT4D-M  - Gelenktriebwagen
- -
KT4D / KT4D-M - Gelenktriebwagen - TW-301 (...) bis TW-319
- -
Kein Bild
- GT8N - Gelenktriebwagen mit Niederflur-Mittelteil
- -
GT8N - Gelenktriebwagen mit NF-Mittelteil - TW-505 (...) bis TW-522
- -
- GT6 - Gelenktriebwagen (ER)
- -
GT6-ER - Gelenktriebwagen - TW-318 (...) bis TW-443
- -
- GT6 - Gelenktriebwagen (ZR)
- -
GT6-ZR - Gelenktriebwagen - TW-502 (...) bis TW-592
- -
- Einheits-Triebwagen - Bauart Gotha
- -
G4-65 - Gelenktriebwagen Bauart Gotha - TW-201 bis TW-216
T57 - Triebwagen Bauart Gotha - TW-43 bis TW-46
T59 - Triebwagen Bauart Gotha - TW-47
T2D - Triebwagen Bauart Gotha - TW-34 bis TW-37
- -
Kein Bild
- Einheits-Beiwagen - Bauart Gotha
- -
B57 - Beiwagen Bauart Gotha - BW-91 (...) bis BW-98
B59E - Beiwagen Bauart Gotha - BW-77
B2-61 - Beiwagen Bauart Gotha - BW-78
B2-62 - Beiwagen Bauart Gotha - BW-70 bis BW-76
- -
- -

-

Geschichte Fahrzeugpark

Mit der Aufnahme des Straßenbahnverkehrs im Jahre 1894 setzte man offene zweiachsige Triebwagen, die von der Kölner Firma Herbrand gebaut worden, ein. Ab 1898 griff man auf die ortsansässige Firma Bothmann & Glück, dem späteren VEB Waggonbau Gotha, zurück - die fortan als Hoflieferant fungierte. Nach dem zweiten Weltkrieg erhielt Gotha im Jahr 1955 Triebwagen die den Übergang vom LOWA- zum Gothawagen repräsentierten. Die 5 Triebwagen des inoffiziellen Typs ET55 waren die einzigen dieser Art. Der Prototyp des Zweirichtungswagen vom Typ ET57 kam 1956 als TW 43 nach Gotha und ist heute gemeinsam mit dem Beiwagen 93 als historischer Zug im Einsatz. Die Gotha-Gelenktriebwagen vom Typ G4 wurden zwischen 1965 und 1967 in 16 Exemplaren beschafft. Dabei erhielten 9 Fahrzeuge die Stadtausführung und 7 die Überlandbahnausführung. Sie unterschieden sich in der Anzahl der Sitzplätze, die im Überlandbereich höher war und in ihrer Lackierung. Letztere wurde erst mit dem Einsatz der ersten KT4D Fahrzeuge vorübergehend aufgegeben. Bis 1991 wurde der Verkehr, von den 6 KT4D Fahrzeugen abgesehen, ausschließlich mit Gotha-Trieb- und Beiwagen durchgeführt. Dabei verkehrten die Tatrawagen teilweise sogar in Doppeltraktion. Um den Fahrzeugpark zu erneuern, wurden ab 1991 10 Triebwagen vom DÜWAG-Typ GT6 gebraucht aus Mannheim übernommen und unter deren Wagennummern eingesetzt. Weitere gebrauchte Fahrzeuge kamen von der Bochum-Gelsenkirchener-Straßenbahnen AG. Der neueste Zugang besteht aus weiteren 6 KT4D Fahrzeugen, die ebenfalls gebraucht aus Erfurt übernommen wurden. Zum Jubiläum 75 Jahre Thüringerwaldbahn im Jahr 2004, weilte der Erfurter Niederflurtriebwagen 636 vom Typ Combino in Gotha. Ob dies Rückschlüsse für die zukünftige Fahrzeugbeschaffung nach sich zieht, bleibt angesichts der derzeitigen Combino-Situation zumindest offen.

-

-