-

TRAM2000

aktuelle Informationen und Updates - Monat November 2020

-

 

23.11.2020 - Gera - Seiten komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert

Der kleine Straßenbahnbetrieb in Gera hat in den letzten Jahrzehnten seine Rückstände sowohl bei der Infrastruktur als auch beim Fahrzeugpark erfolgreich aufgearbeitet. Das Streckennetz ist weitgehend saniert und der Fahrzeugpark ist in einem sehr gepflegten Zustand. Ein Verdienst der rührigen Werkstatt die sich in den zurückliegenden Jahrzehnten auch einen Namen bei der Aufarbeitung von Historischen Fahrzeugen gemacht hat. Leider hat die Insolvenz im Jahr 2014 dem Betrieb einen herben Rückschlag versetzt.
Beim Fahrzeugpark wurden zunächst die im Bestand befindlichen KT4D modernisiert, später einige Fahrzeuge mit einem Niederflur-Mittelteil verlängert. Ab 2006 gelangten dann auch 12 moderne Niederflur-Gelenktriebwagen  nach Gera. Aber auch der gute Zustand des Fahrzeugparks kann nicht darüber hinwegtäuschen das er relativ alt ist. Deshalb wird seit Jahren versucht neue Fahrzeuge zu beschaffen, was auf Grund von politischen Streiterein bei der Stadt Gera immer wieder nach hinten verschoben werden muß. Im Gespräch ist der Kauf von 12 Niederflur-Gelenktriebwagen, die zumindes schon mal einen Teil der KT4D-MC Gelenktriebwagen ersetzen sollen. Mit der Sanierung des Streckennetzes wurde auch eine Neiubaustrecke nach Langenberg geplant. Aber auch diese, eigentlich sinnvolle und notwendige Strecke liegt auf Eis. Es wird also spannend in welche Richtung sich der Straßenbahnbetrieb in den nächsten jahren entwickelt.
Wir haben heute die Seiten von Gera komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert. Neben der Aktualisierung der Infioseiten haben wir die noch fehlenden Fahrzeuglisten der Gothawagen und auch der LOWA-Wagen neu aufgenommen. Die Fotolisten sind ebenfalls erweitert und aktualisiert. In drei Galerien stehen nun insgesamt 53 Bilder im 600er Format zur Verfügung.


Der NGT8G Triebwagen 206 hält am 29. April 2007 auf Linie 1 nach Zwötzen an der (H) Puschkinplatz.    -     Foto: © Torsten Rack

 

Die modernisierten KT4D kommen entweder hinter den KTNF8 oder typenrein als Doppeltraktion zum Einsatz. Am 29. April 2007 fahren die Triebwagen 363 und 362 auf Linie 3 nach Lusan Zeulsdorf auf der Oststraße.    -     Foto: © Torsten Rack

 

Die modernisierten KTNF8 sind neben Einätzen als Solowagen meist als Führungstriebwagen mit KT4D-MC in Doppeltraktion anzutreffen.  Am 29. April 2007 stehen die Triebwagen 352 und 358 auf Linie 3 nach Lusan Zeulsdorf an der (H) Brüte. Hier befindet sich auch die Zwischenendstelle Lusan Brüte. Das Neubaugebiet wird von zwei Linien angefahren.    -     Foto: © Torsten Rack

 

Im Rahmen des Stadtbahnausbaus wurde die Haltestelle Hauptbahnhof unter die Bahnsteige des Bahnhofs verlegt. An beiden Seiten angerampt ist so eine ansprechende Haltestellenanlage entstanden die einen direkten Zustand zu den Bahnsteigen ermöglicht.    -     Foto: © Thomas Kliem

Geraer Verkehrsbetriebe GmbH   offizielle Seite
TRAM2000 Gera (D)
Webversion
    TRAM2000
Gera (D) Liniennetz Mobilversion
TRAM2000
Gera (D) Fahrzeugpark Mobilversion
TRAM2000
Gera (D) Tickets & Tarife Mobilversion
TRAM2000
Gera (D) Links
Mobilversion



19.11.2020 - Cottbus - Seiten komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert

Die Fahrzeug- und Fotoliste der Cottbuser KTNF6 Gelenktriebwagen (TW-109 ... bis TW-172) haben wir heute aktualisiert und 60 weitere Bilder hinzugefügt. Für Cottbus stehen nun insgesamt 105 Bilder in 4 Galerien für sie bereit. Drei Motive stehen auch als Postkartenmotive zur Verfügung. Außerdem haben wir die Cotbuser Seiten komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert.

Der bislang nicht optimal angebundene Hauptbahnhof in Cottbus hat einen neu gestalteten Vorplatz bekommen. Zentrales Element ist großzügige Haltestellenanlage von Straßenbahn und Bussen. Der KTNF6 Triebwagen 135 verlässt die neue (H) Hauptbahnhof am 2. Juli 2020 auf Linie 4 nach Sachsendorf.    -     Foto: © Thomas Kliem

 

Cottbusverkehr   offizielle Seite
TRAM2000 Cottbus (D)
Webversion
    TRAM2000
Cottbus (D) Liniennetz Mobilversion
TRAM2000
Cottbus (D) Fahrzeugpark Mobilversion
TRAM2000
Cottbus (D) Tickets & Tarife Mobilversion
TRAM2000
Cottbus (D) Links
Mobilversion




14.11.2020 - Kaliningrad [Königsberg] (Russland) - Seiten komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert

Noch fährt die Straßenbahn in der russischen Exklave Kaliningrad [Königsberg]. Seit den letzten Stilllegungen verkehrt nur noch die Linie 5, die das Fleischkombinat im Westen der Stadt mit der Innenstadt verbindet. Im Zentrum der Stadt befährt die Straßenbahn eine große Innenstadtschleife gegen den Uhrzeigersinn. Bedingt durch die für Russland ungewöhnliche Spurweite von 1000 mm kamen hier nie russische Fahrzeuge zum Einsatz. Nach dem zweiten Weltkrieg lieferte der VEB Waggonbau Gotha die dort gebauten Typen nach Kaliningrad. Nach der Produktionseinstellung wurden auch hier Triebwagen von CKD Praha [Prag] beschafft. Zum Einsatz kamen T4SU und KT4SU. Der Zustand verschlechterte sich allerdings zusehends und so wurden nach der politischen Wende nur noch Fahrzeuge gebraucht aus Deutschland übernommen. Aus Halle (Saale) wurden T4D eingekauft und aus Cottbus KT4D Gelenktriebwagen. Die bereits bekannten Fahrzeugtypen erleichterten die Unterhaltung. Weitere zwei GT6 Gelenktriebwagen konnten aus Mannheim übernommen werden, kamen aber nur wenige Jahre zum Einsatz. Während ein Fahrzeug heute im Museum ausgestellt ist wurde das andere zum Partywagen umgebaut. Mit den Streckenstilllegungen wurden auch immer weniger Fahrzeuge für den täglichen Betrieb benötigt. Im Jahr 2012 wollte man mit der Beschaffung eines Prototyps vom polnischen Hersteller PESA die Modernisierung einleiten. Leider ist es bislang bei diesem einzigen Vertreter des nur 2,20 m breiten 121NaK (SWING) Niederflur-Gelenktriebwagens geblieben. Die angedachte Beschaffung von 40 Serienfahrzeugen ist nicht erfolgt.
Wir haben heute die Seiten von Kaliningrad aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert.

 

GT6 Gelenktriebwagen 442 (1995 ex. Mannheim TW-397) ist am 2. September 1996 noch auf der damiligen Linie 6 unterwegs in Kaliningrad. Wir danken Peter Nothdurft für die zur Verfügung gestellte Aufnahme.    -     Foto: © Peter Nothdurft

 

TRAM2000 Kaliningrad [Königsberg] (RU)
Webversion
    TRAM2000
Kaliningrad [Königsberg] (RU) Liniennetz Mobilversion
TRAM2000
Kaliningrad [Königsberg] (RU) Fahrzeugpark Mobilversion
TRAM2000
Kaliningrad [Königsberg] (RU) Tickets & Tarife Mobilversion
TRAM2000
Kaliningrad [Königsberg] (RU) Links
Mobilversion





09.11.2020 - Wien (Österreich) - Fahrzeug- und Fotolisten der Beiwagen c3, c4 und c5 aktualisiert

Nach der Aktualisierung der Seiten über die Straßenbahn Wien, haben wir heute die Fahrzeug- und Fotolisten der Beiwagen der Typen c3, c4 und c5 aktualisiert und um 14 Bilder ergänzt. Außerdem ist ein weiteres Bild in die Listen der Hochflurtriebwagen der Wiener Lokalbahnen eingefügt. Insgesamt stehen damit aktuell 427 Bilder in 17 Wiener Galerien zur Verfügung.


07.11.2020 - Wien (Österreich) - Seiten komplett aktualisiert und für mobile Endgeräte optimiert

Die Wiener Lienen betreiben eines der größten Straßenbahnnetze der Welt. Seit Mitte der 1990er Jahre ist das Unternehmen damit beschäftigt die alten Hochflurzüge gegen moderne Niederflur-Gelenktriebwagen auszutauschen. Aber auch im Jahr 2020 stehen noch einige der klassischen Zweiwagenzüge aus sechsachsigen Gelenktriebwagen (E1) und vierachsigen Großraumbeiwagen (c3) im täglichen Einsatz.

Trotz des immer noch recht großen Straßenbahnnetzes gab es in den zurückliegenden Jahrzehnten auch immer wieder Stilllegungen von Strecken - zugunsten der U-Bahn. So wurde Ende April 2008 beispielsweise die Linie 21 zum Praterkai mit der Eröffnung der Verlängerung der U-Bahnlinie 2 aufgegeben, obwohl diese die 21 längst nicht auf allen Abschnitten ersetzt hat. Komplett verändert hat sich aber auch das Bild am und um den ehemaligen Südbahnhof, dem heutigen Hauptbahnhof. Mit der Verlängerung der U-Bahnlinie 1 nach Oberlaa ist im Jahr 2017 auch die Linie 67 aufgegeben worden. Weitere Veränderungen Liniennetz wurden durch Optimierungen möglich, so das verschiedene Linien ihre Endstellen getauscht haben oder gänzlich weggefallen sind. Mit dem heutigen Update haben wir alle aktuellen Änderungen der letzten Jahre eingearbeitet. Aktualisiert wurden auch die Fotogalerien. Diese werden in der Folgezeit noch mit weiteren Bildern aktualisiert.

 

Niederflur-Gelenktriebwagen (Typ A1) 112 ist am 28. April 2017 auf Linie 10 nach Dornbach am Schönbrunner Schloß unterwegs. Die Linie 10 gibt es nach wie vor. Sie übernimmt aber heute von Dornbach kommend die Strecke der ehemaligen Linie 58 nach Unter St. Veit zur Hummelgasse.    -     Foto: © Thomas Kliem

 

 

Niederflur-Gelenktriebwagen (Typ B) 653 ist am 28. April 2017 auf Linie 67 zur P.-A.-Hannson-Siedlung am U-Bahnhof Reumannplatz angekommen. Das letzte Stück nach Oberlaa wurde da schon im SEV befahren. Nachdem die U-Bahnlinie 1 hier das Zepter übernommen hat, ist auch die Linie 67 Geschichte.    -     Foto: © Thomas Kliem

 

 

Im Bereich des ehemaligen Südbahnhofes - dem heutigen Hauptbahnhof - hat sich einiges verändert. Auch der Straßenbahnanschluß hat sich verbessert. Die Linie D beginnt jetzt hier ihre Fahrt nach Nußdorf. Triebwagen 4008 (Typ E2) mit BW-1408 (c5) fährt am 28. April 2017 in die (H) Quartier Belvedere ein. Dieses ist im Bereich des alten Bahnhofs neu entstanden.    -     Foto: © Thomas Kliem

 


Wiener Linien (WL)   offizielle Seite
Wiener Lokalbahn (WLB)   offizielle Seite
TRAM2000 Wien (A)
Webversion
    TRAM2000
Wien (A) Liniennetz Mobilversion
TRAM2000
Wien (A) Fahrzeugpark Mobilversion
TRAM2000
Wien (A) Tickets & Tarife Mobilversion
TRAM2000
Wien (A) Links
Mobilversion






04.11.2020 - Bochum-Gelsenkirchen - Nachtrag zur Eröffnung

Ohne jegliche Eröffnungzeremonie wegen der Corona-Pandemie ist am Morgen des 1. November 2020 der Linienverkehr zwischen Bochum Langendreer und Witten aufgenommen worden. Davon im folgenden noch zwei Bilder vom ersten Betriebstag.

 

Variobahn Triebwagen 106 befährt am 1. November 2020 von Heven kommend die Herbeder Straße in Fahrtrichtung Bochum.  -     Foto: © Torsten Rack

 

Triebwagen 526 hält von Witten kommend an der neuen Haltestelle Rudolf-Steiner-Schule und wird in Kürze Langendreer Markt erreichen um von dort weiter nach Höntrop zu fahren.  -     Foto: © Torsten Rack




01.11.2020 - Bochum-Gelsenkirchen - Eröffnung der Neubaustrecke Bochum-Langendreer - Witten

Nachdem die Linien 302 und 310 bereits seit einiger Zeit die Neubaustrecke zum S-Bahnhof Langendreer befahren, wird nun am 1. November auch die Reststrecke nach Witten endlich ihrer Bestimmung übergeben. Damit endet der seit einigen Wochen bestehenden Schienensersatzverkehr zwischen BO-Langendreer und Witten, Heven Dorf. Dieser hatte den zuvor bestandenen Inselbetrieb abgelöst. Mit der Eröffnung verschwindet auch ein jahrzehntelang bestimmender Fahrzeugtyp aus Witten. Die M6S die bis zuletzt den Schienenverkehr bewäligt hatten, sind Geschichte. Nun sind auch hier die nicht sonderlich geliebten Variobahn Niederflur-Gelenktriebwagen im Einsatz. Benötigt werden die klassischen M-Wagen allerdings auch weiterhin. Der Bestand an Niederflurfahrzeugen ist noch nicht ausreichend. Und so werden die Fahrgäste auf der Linie 318 künftig wieder öfter Treppen steigen müssen wenn sie die Straßenbahn von und nach Bochum-Dahlhausen benutzen wollen. Bei den  Stadionverkehren in Bochum und Gelsenkirchen werden sie vorläufig nicht zu sehen sein - einfach deshalb weil es pandemiebedingt in absehbarer Zeit keine Besucher mehr in Fußballstadadien geben wird.
In den Tagen vor der Eröffnung fanden Probefahrten auf der neuen Strecke statt. Mit zwei Variobahnen wurde geprüft ob ein reibungsloser Betrieb möglich ist. Mit der Eröffnung sind die Bauarbeiten an der Strecke üblicher Weise noch längst nicht beendet. So kann auch die neue Haltestelle Papenholz noch nicht zum Fahrgastwechsel genutzt werden.
Die neue Strecke wird von den Linien 309 (BO-Langendreer - Witten, Heven Dorf - Mo - Sa alle 30 Min.) und 310 (BO-Höntrop - Witten, Heven Dorf - Mo - So alle 30 Min.) befahren. Während der Einsatzzeiten beider LInien entsteht so ein 15-Minuten-Takt.

 

Von BO-Langendreer kommend passiert der TW-108 am 28. Oktober 2020 die Neubaustrecke im Bereich Hauptstraße um nach Witten zu gelangen.  -     Foto: © Torsten Rack

 

 

Triebwagen 109 passiert am 28. Oktober 2020 die zukünftige Haltestelle Papenholz und biegt auf die alte Strecke in Richtung Crengeldanz ein.  -     Foto: © Torsten Rack

 

 

Alles perfekt für die Eröffnung. Nach erfolgten Probefahrten kehrt der Triebwagen 109 am 28. Oktober 2020 von Witten wieder zurück nach Bochum. Hier in der Bochumer Straße, Nähe Papenholz.   -     Foto: © Torsten Rack

Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BOGESTRA )   offizielle Seite
TRAM2000 Bochum-Gelsenkirchen (D)
Webversion
    TRAM2000
Bochum-Gelsenkirchen (D) Liniennetz Mobilversion
TRAM2000
Bochum-Gelsenkirchen (D) Fahrzeugpark Mobilversion
TRAM2000
Bochum-Gelsenkirchen (D) Tickets & Tarife Mobilversion
TRAM2000
Bochum-Gelsenkirchen (D) Links
Mobilversion